Datenschutzerklärung

VSMB Dresden sieht es als Aufgabe, Ihre personenbezogenen Daten zu schützen. Wir wollen, dass Sie wissen, wie und wann wir Ihre Daten speichern und wie wir Sie verwenden. Als Unternehmen unterliegen wir den Bestimmungen der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und weiteren Regelungen, welche sich aus dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) ergeben. Um Ihre Daten zu schützen, haben wir geeignete technische und organisatorische Maßnahmen getroffen.

Die folgende allgemeine Datenschutzerklärung gilt für alle Online-Angebot der VSMB Dresden. Darunter fallen Webseiten, Inhalte und Funktionen, sowie alle externen Präsenzen, wie die Social Media Profile.

A. Verantwortlicher

Gemäß Art. 4 Abs. 7 DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Europäischen Union ist Verantwortlich

VSMB Dresden
Veranstaltung & Sicherheit
Leonhardistraße 1
01326 Dresden
Martin Busch
Telefon: 0351/ 87405132
Mobil: 0172/ 9172330
E-Mail: info@vsmb-dresden.de

Datenschutzbeauftragter

Um Ihnen best möglich zum Datenschutz Auskunft geben zu können, haben wir einen externen Datenschutzbeauftragten bestellt:

Matthias Niedung
Jahnring 37
39104 Magdeburg

E-mail: datenschutz@vsmb-dresden.de

B. Begriffsdefintition

Wir verwenden in unserer Datenschutzerklärung Begriffe, die in der DSGVO definiert (Art.4 DSGVO) werden. Damit Sie jederzeit verstehen, was darunter gemeint ist, verweisen wir auf die wichtigsten Begriffe:

C. Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung

1.1 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung unserer Webseite, Inhalte und Leistungen nötig ist. Ihre personenbezogenen Daten erheben und verwenden wir nur nach Ihrer Einwillung, bzw. wenn das Verarbeiten der Daten nach gesetzlichen Vorschriften gestattet ist.

1.2 Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Grundsätzlich ergibt sich aus dem Datenschutz ein Verbot mit Erlaubnisvorbehalt. Dies bedeutet, dass eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten grundsätzlich rechtswidrig ist, es sei, eine Einwillung des Betroffenen liegt vor oder ein gesetzlicher Erlaubnisgrund legitimiert diese.

Deshalb sind wir verpflichtet, Sie über die Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung zu unterrichten.

1.3 Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte und Auftragsverarbeiter

Ohne Ihr ausdrückliches Einverständnis geben wir in der Regel keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Insofern doch eine Übermittlung stattfindet, geschieht dies nur auf Basis der unter 1.2 genannten Rechtsgrundlagen. Daten die wir übermitteln sind dann zum Beispiel Daten an Zahlungsdienstleister, Versanddienstleister u.a. insofern das für die vertraglichen Erfüllungen erforderlich ist.

Auf Grundlage Art. 28 DSGVO übermitteln wir teilweise Ihre Daten im Rahmen einer sogenannten Auftragsverarbeitung. Die sogenannten Auftragsverarbeiter sind durch uns ausgewählt und unter Maßgabe des Schutzes Ihrer Daten im Einklang mit der DSGVO und dem BSDG-neu verpflichtete Dienstleister.

1.4 Löschung Ihrer Daten und Speicherdauer

Ihre Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entällt. Eine Speicherung darüberhinaus kann jedoch erfolgen, wenn entsprechende Gesetze, Verordnungen oder Vorschriften , welchen wir unterlegen sind, dies vorsehen. Dies kann z.B. Daten betreffen, die aus steuer- oder handelsrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen, zum Beispiel, Kaufverträge, Angebote oder anderweitige Rechnungsdaten.

D. Betroffenenrechte

Werden Ihre personenbezogenen Daten von uns gespeichert oder verarbeitet, so sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO. Hiermit gehen Rechte gegenüber uns als Verantwortlichen einher, über welche wir Sie im Folgenden aufklären:

2.1 Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sollte die Verarbeitung Ihrer Daten auf Ihrer Einwilligung beruhen (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), so haben Sie jederzeit das Recht, jene Einwilligung zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Zeitpunkt des Widerrufs, wird dadurch nicht berührt.

2.2 Recht aus Auskunft

Sie haben das Recht Aufkunft darüber zu erlangen, ob wir personenbezogene Daten die Sie betreffen verarbeiten. Sollte dies der Fall sein, so können Sie über folgende Informationen weiterhin Auskunft erlangen:

In Folge eines Auskunftsersuchens durch Sie, stellen wir Ihnen innerhalb von 30 Tagen eine Kopie der Ihrigen personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung.

2.3 Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, eine Vervollständigung unvollständiger, in die Datenverarbeitung einbezogener Daten, auch mittels einer zusätzlichen Erklärung, zu verlangen. Sie haben zudem das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn diese unrichtig sind.

2.4 "Recht auf Vergessen werden" - Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

a) Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

b) Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

c) Die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 2 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

d) Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

e) Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

f) Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 erhoben.

Haben wir die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gemäß Absatz 1 zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen Ihrer personenbezogenen Daten verlangt hat.

Das Recht auf Vergessenwerden gilt nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

a) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

b) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

c) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben h und i sowie Artikel 9 Absatz 3;

d) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Artikel 89 Absatz 1, soweit das in Absatz 1 genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

e) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

2.5 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

a) die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,

b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;

c) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder

d) die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Wurde die Verarbeitung gemäß Absatz 1 eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten - von ihrer Speicherung abgesehen - nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Haben Sie eine Einschränkung der Verarbeitung gemäß Absatz 1 erwirkt, wSie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

2.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie uns bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

a) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b beruht und

b) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Die Ausübung des Rechts nach Absatz 1 des vorliegenden Artikels lässt Artikel 17 unberührt. Dieses Recht gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

2.7 Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten Ihrer Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft können Sie ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

2.8 Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

a) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

b) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder

c) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

In den unter Buchstaben a und c genannten Fällen treffen wir angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen Ihrer Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

2.9 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedsstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde des Landes Sachsen erreichen Sie wie folgt:
https://www.saechsdsb.de
Sächsischer Datenschutzbeauftragter Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden
E-Mail: saechsdsb@slt.sachsen.de
Telefon: 0351/493-5401/p>

E. Nutzung des unsrigen Online-Angebotes

Die Nutzung unseres Online-Angebotes ist grundsätzlich ohne Offenbarung Ihrer Identität möglich. Im Folgenden erklären wir Ihnen, wie, wann und in welchem Zusammenhang die Webseite Daten verarbeitet, welche Drittleistungen wir implementiert haben, wie dieses funktioniert und was mit Ihren Daten geschieht.

3.1 Ihre Daten bei einem Besuch auf unserer Webseite:

Wenn Sie unsere Webseite nur zur Information nutzen, erheben wir lediglich Informationen, die Ihr Webbrowser an unseren Server übermittelt. Die Daten werden aus Gründen der Darstellbarkeit der Webseite, der sicherheit und Stabilität dieser erhoben.

Diese Daten werden für die Dauer von maximal 7 Tagen in sogenannten Logfiles gespeichert. Eine Speicherung der Daten mit anderen Daten von Ihnen wird nicht vorgenommen. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage Art. 6 Abs. 1 lit. F DSGVO.

3.2 Verwendung von Cookies

Grundsätzlich werden durch uns beim Besuch der Webseite keine Cookies angelegt. Eine Anlage der Opt-Out-Cookies für die Verwendung von Drittanbietern erfolgt nur durch Ihre Interaktion.

Cookies können Sie jederzeit in Ihrem Browser löschen bzw. eine Annahme von vornherein ausschließen.

3.3 Kontaktformulare und E-Mail-Kontakt

Auf unseren Webseiten finden Sie die Möglichkeit per Kontaktformular oder E-Mail mit uns in Kontakt zu treten. Hiermit erfüllen wir die Pflicht, eine schnelle elektronische Kommunikation mit uns zu ermöglichen. E-Mail werden bei uns zur Bearbeitung der Anfrage gemäß Art. 6 Abs. 1 lit c DSGVO verarbeitet und gespeichert. Wir löschen die Anfragen sobald diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist besteht.

Wir weisen darauf hin, dass E-Mail derzeit nicht als sicheres Kommunikationsmedium angesehen werden können.

3.3 Einbindung Google Maps

Diese Webseite verwendet das Produkt Google Maps von Google Inc. Durch Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie Nutzung der automatisiert erhobenen Daten durch Google Inc, deren Vertreter sowie Dritter einverstanden. Die Nutzungsbedingungen von Google Maps finden sie unter "Nutzungsbedingungen von Google Maps".

Sie können über die folgende Schaltfläche die Nutzung von Google-Diensten auf dieser Webseite widersprechen. Es wird ein Cookie gesetzt, welcher zur Ausblendung aller relevanten Hinweise dient. Sollten Sie dann Google Produkte wieder nutzen wollen, müssen Sie den Cookie löschen.